#1

Küche

in Luxury Oceanfront Hotel 23.03.2014 14:15
von Jensen Coleman • 283 Beiträge
zuletzt bearbeitet 23.03.2014 19:50 | nach oben springen

#2

RE: Küche

in Luxury Oceanfront Hotel 23.03.2014 19:48
von Eleonor Rose Bellamy • 413 Beiträge

Da war ich also das Luxury Oceanfront Hotel , mein neuer Arbeitsplatz , jedenfalls nach Schulschluss. Warum ich hier war wusste ich selber nicht ganz aber mein Bruder meinte wohl es wäre sinnvoller als irgendwelchen Modelträumen hinterher zurennen. Von wegen! Ich hatte immer noch vor als Model oder Designerin durchzustarten doch aktzeptiere ich diesen Job fürs Erste damit mein Burder ruhe gab.

Eigentlich hätte ich auch erst morgen hier anwesend sein sollen doch reizte es mich , mir meine neue Arbeitsstelle anzusehen. Angeblich war es ja das beste Hotel in ganz Malibu, na ich war gespannt. Von meinem neuen Chef hört man ja auch vieles, arrogant aber verdammt erfolgreich, eigentlich alles was ein Mann sein musste und dabei sah er auch noch verdammt heiß aus. Dies war sicher der Grund warum ich schneller ja gesagt hatte. Ich war wirklich gespannt.

Etwas verloren sah ich mich dann in dem riesen Hotel um und wusste nach einer Weile nicht einmal mehr wo ich war und wo ich wieder herauskam. "na ganz klasse." murmelte ich vor mich hin und sah mich orientierungslos um. Und da sage man Blonde wären nur Blöd , ich machte Blondinen gerade Konkurenz. Ich lief die Gänger im Flur entlang und nahm dann einfach die nächst beste Tür die auf mich zu kam . Und da stand ich ...in der Küche. Etwas peinlich berüht sah ich mich um und der Blick fiel sofort auf den gutaussehnden Koch der gerade etwas Gemüse zurecht schnitt und mich etwas verwirrt ansah. "Oh tut mir leid ich glaub ich hab mich in der Tür vermacht. Ich bin die neue PA von Mister Coleman und wollte mir einen ersten Eindruck erhaschen , doch ich denke da bin ich hier gerade etwas falsch." sagte ich dann frech grinsend und musterte den junge Mann den ich wirklich attraktiv fand.



nach oben springen

#3

RE: Küche

in Luxury Oceanfront Hotel 23.03.2014 20:16
von Derek Corington (gelöscht)
avatar

//First Post//

Meine Schicht die man ruhig 24 Stunden- Schicht nennen konnte, verlief richtig super. Ja am Arsch die Kellner boten jetzt noch um diese Uhrzeit das Mittagsmenü an und nicht die Abendkarte. Sprich ich hatte 500 Bons und verschiedene Speißen zu koordinieren und mit zuzubereiten. Es sah hier grad aus wie auf einem Schlachtfeld vom 2 Weltkrieg! Und der Küchenton? Welcher Ton! Schreien war hier angesagt denn so waren wir Köche nun mal immer und vor allem im Stress. Ich liebte den Stress das gab ich ja gerne zu aber heute hätte ich jeden Kellner persönlich mit der Bratpfanne erschlagen können. ,,SVEN ICH SAGTE FLAMBIEREN NICHT BRATEN!'' und meine Azubis und Hilfsköche machten wie mein Ton verriet heute auch nicht was ich sagte. Ich wollte echt nicht wissen wie es draußen aussah. Aber wie immer sorgten wir hier als Team ja doch irgendwie....alle selbst wenn die Titanic unterging dafür, dass weder der Gast zu lange warten musste und auch das Essen schmeckte.

Ich stand grad vor einem Schneidebrett und bereitete für die bestellten Vegetarischen Salate alles vor. Ja es gab Vegetarische Salate denn nicht alles war so Tier und Fleischfrei in normalen Salaten. Herr Gott ich mussste mit dem Chef umbedingt reden. Denn ich musste meine Speißekarte kürzen sonst würde ich wohl oder üblich mit spätestens 40 am Herd Tod umkippen. Aber gut ich suchte mir den Beruf aus und ich liebte diesen auch. Also gab ich somit alles um hier die Sterne zu halten und um noch besser zu werden. ,,Phillip! 4 mal die
Calamari alla Griglia schnell!'' kam auch schon der nächste Bon rein und somit neue Gäste. Zum Glück bestellten sie diesmal das gleiche denn so hatten wir die Chance für die nächsten Gerichte Zeit aufzuholen.

Gerade nachdem ich dann die Salate feritg hatte und zu den Tellern gehen wollte, um diese schön anzurichten öffnete sich die Küchentür. Die Aktion war normal denn die Tür ging durch die Kellner dauernd auf und zu. Aber die Dame hatte keine Kellnerkleidung an. °Was denn nun kaputt?° Ich schaute zu ihr auf und mustert sie erstmal. Einen Gast konnte man ja schlecht anbrüllen. Wollte sie sich übers Essen beschweren? In meiner ganzen Laufbahn passierte mir das sehr selten daher wurde ich deshalb jedesmal angespannt. Aber schon sprach sie los. °Wieso hat er eine PA und ich nicht mal einen ausgelernen Koch neben mir?!° Meine Gedanken sprachen trotz ihrer lieblichen Stimme Bände. Doch es war mein Chef und sie konnte ja nichts für den Stress den eine Hotelküche täglich hatte. Feierabend war ja die Welt immer wieder in Ordnung und wir freuten uns ja immer übers geschaffte. Also blieb ich ungewohnt nett. ,,Nun ....'' Ja was nun? ,, In der Küche sollte man immer bei seinen ersten Eindrücken beginnen.'' lächelte ich sie an und trat von meinem Schneidebrett weg ,,Aber wo sollten denn ihre Wege genau hin?'' Vielleicht konnte ich ja mal kurz sie begleiten und dadurch eine rauchen gehen? Doch während ich auf Antwort wartete trat ich zu den Tellern und bereitete diese zu. Die Arbeit durfte ja nicht stehen bleiben.

nach oben springen

#4

RE: Küche

in Luxury Oceanfront Hotel 23.03.2014 21:40
von Eleonor Rose Bellamy • 413 Beiträge

Das um diese Uhrzeit in der Küche die Hölle los war konnte ich verstehen , eigentlich hatte ich auch nicht vor in diesem Abteil des Hotels zu landen, wo wir wieder bei dem Thema waren das ich schon Ansätze einer Blondine hatte. Ich lief mir natürlich die Peinlichkeit nicht anmerken und überspielte diese mit einem frechen Grinsen das ich eigentlich fast 24 Stunden lang m Tag aufsetzte. Und warum? Weil es an mir verdammt gut aussah. Ich wusste was ich kann und wie ich auf andere wirkte , daher machte ich mir nie Gedanken das irgendwer vielleicht sauer mit mir sein würde oder überhaupt unfreundlich zu mir.

Der gutaussehnde Koch war verdammt gestresst sodass er nicht einmal still stand als er sich mit mir unterhielt. Naja das Gespräch hätte ich mir zwar anders vorgestellt aber er machte ja gerade einen auf Oberkoch hier. Ob er wirklich so gut war wie er hier gerade vorgab zu sein? Wenn er genau so gut kochen könne wie er aussieht dann wäre er definitiv eine Hohe Nummer auf einer Skala. Ich schweifte mit meinen Gedanken komplett ab, typisch für mich wenn ich auf gutaussehne Männer traf.

Ich schüttelte meinen Kopf und sah ihn wieder an. "Sorry ich war in Gedanken. Wie gesagt ich bin die neue PA von Mister Coleman, mein Name ist Loriella Branson. Ich wollte mich eigentlich etwas umsehen und mir meinen Arbeitsplatz schon mal ansehen damit ich weiß was mich erwartet morgen, man hört ja interessante Dinge." sprach ich und spielte dabei geschickt an meinen Haare. " Ich hatte gerade nach den Bürräumen gesucht aber irgendwie hat es mich hier her verschlagen , woran das nur liegen könnte." neckte ich ihn dann und legte dabei meinen Kopf schief. Hat der Chefkoch nicht vielleicht ein paar Minuten um mich dort hinzuführen? Pause würde sicher nicht schaden." sagte ich dann zwinkernd und wartete gespannt auf seine Antwort.



nach oben springen

#5

RE: Küche

in Luxury Oceanfront Hotel 23.03.2014 22:21
von Derek Corington (gelöscht)
avatar

Liebe geht bekanntlich durch den Magen aber bei ihr war es wohl eher das Lächeln. Erst wollte ich sie Fragen was sie so dachte, dass sie so grinsen musste aber ich lies es denn denn die Zubereitung der Salate brauchte grad leider mehr Anspruch. Dabei hörte ich natürlich zu denn ich war ja nicht wie meine Hilfsköche Naturblond. Gott sei dank wohl gemerkt! Ob ich hier der Chefkoch war? In der Tat sonst hätte ich auch keine Azubis um mich herum. Trotzdem wäre ein ausgelernter Kollege auch mal was wirklich tolles gewesen aber gut...leistete er sich lieber eine PA für den Terminkalender als jemanden der die Gäste nicht vergifftete. Ich konnte gemein sein aber das lies ich an unserer verlaufenen Besucheri hier nicht aus. Und wo wir grad beim Thema waren. Noch ein Salatblat hier und ein anderes da. Nicht nur Liebe ging durch den Magen sondern das Auge ass auch bekanntlich mit. Und somit .... Nein stopp mal ich hatte was anders völlig vergessen die Reihenfolge musste ja auch Stimmen. Somit ging es an die selbstgemachten Torten denn Tisch 24 wollte ja eine Nachspeiße. Als könnten meine Finger zaubern ....
Klick mich ich bin lecker

war ich auch schon fertig damit. Ich glaube Big Boss wusste wieso er mich einstellte. EIn bisschen Ego musste ja auch sein unter Köchen die Konkurenz war halt groß ,,Tisch 27 raus!'' rief ich auch schon die Kellner und winkte Phillip zu das er die Salate zuende machen sollte, damit ich mich endlich der nett lächelnden Dame widmen konnte aber sie war ja eh in Gedanken und bekam das hier alles grad nicht mit. ,,Miss Branson sorry aber könnten sie das lassen?'' zeigte ich mit dem Zeigefinger auf ihre Haare ,,Hygene bitte nicht sie haben schon keinen Zopf oder eine Mütze auf.'' Es sah ja niedlich aus was sie da trieb aber käme jetzt eine Behörde hätte ich die Arschkarte! Ich fand die Frau wirklich liebreizend und sie hatte auch was daher hoffte ich sie schnappte mir das jetzt nicht böse auf. Und ja ich hatte zugehört denn ich wusste ja ihren Namen also war ich ein Mann/ Koch der mehrere Sachen gleichzeitig konnte.

,,Oh sie hören Interessante Dinge? Mhh vermutlich die Sterne die uns zum glänzen bringen'' Ich lästerte doch jetzt nicht vor der PA von Big Boss über ihn.... Nein dazu war Phillip da und ich hing an meinem Job. Plötzlich fing sie an mich zu necken was mich kurz eine Augenbraue höher ziehen lies aber ich sagte dazu besser nichts denn das durfte ich ja schlecht auf Arbeit und mein Team hier hatte verdammt Spitze Ohren. Daher sagte ich nur ,,Ja aber auch nur ein paar.'' doch ich lächelte. Verdammt ja das konnte ich auch mal...so ab und zu. Ich drehte mich zu den anderen und rief nochmals denn mir viel auf die Torte für 27 stand noch immer da ,,HERR GOTT SERVICE! KRIEGT MAL FÜSSE UNTER EUREN ARSCH!'' der Ton war hier ganz normal.... Kellner und Köche waren nun mal kein Traumpaar. Und somit ging ich an der Lady vobei, legte meinen Hut aber vorher ab und hielt ihr die Tür auf ,,Bitte folgen sie mir'' °Jeah endlich rauchen und das mit was weiblichen° Hallo hier waren nur Kerle und sie sah wirklich gut aus.

zuletzt bearbeitet 23.03.2014 22:24 | nach oben springen

#6

RE: Küche

in Luxury Oceanfront Hotel 24.03.2014 19:21
von Eleonor Rose Bellamy • 413 Beiträge

Es war interessant zu sehen wie es hinter den Kulissen eines Restaurants zu ging, naja gut es war ein Restaurant in einem Hotel aber irgendwo war es ja trotzdem das Gleiche. Alle waren im Stress, jeder Schwitze und schrie sich regelrecht an. Na hallelulja das wäre ja überhaupt nichts für mich. Nie würde ich mir die Finger schmutzig machen, geschweige mich von irgendwem anschreien lassen, ich wäre die Jenige die dabei aggressiv werden würde und mächtig kontern würde. Da konnte sich selbst mein neuer Chef auf etwas gefasst machen, ich war nicht aus Zucker , ich hatte es faustdick hinter den Ohren und meistens lies ich mir auch nichts gefallen, kein wunder bei 2 Brüdern . Da musste ich lernen mich zu wehren.

Nebenbei beobachtete ich den hübschen Koch, der sich noch nicht mal vorgestellt hatte bei mir, als er gerade dabei war wirklich köstliche Sachen zu zaubern. Etwas neidisch war ich ja als ich das sah, einen Koch hatte ich auch noch nicht und von morgens bis abends bekocht zu werden war wohl auch nicht das dümmste. Es gab schlimmeres . Doch war ich wieder mit den Gedanken woanders. Bei attraktiven Männern lenkte ich mich immer ab und war mit den Gedanken sonst wo, manchmal konnte man Männer doch verfluchen.

Seine Ermahnung wegen meiner Haare holte mich dann in die Realtität zurück, oha der Kerl war sogar verdammt feuerig, er wurde mir von Sekunde zu Sekunde sympatischer. Ich unterlies es und legte den Kopf schief um ihn zu mustern mit einem typischen frechen Grinsen von mir. "Ai Ai Sir, wird nicht wieder vorkommen. Dein Name ist eigentlicht wie? Ist bei den lauten Geräuschen hier völlig untergegangen." scherzte ich dann nur. "Super danke , denn ich wüsste auch gar nicht wie ich zurückkommen sollte." fügte ich noch lächelnd hinzu und folgte ihm.



nach oben springen

#7

RE: Küche

in Luxury Oceanfront Hotel 24.03.2014 20:27
von Derek Corington (gelöscht)
avatar

Wüsste ich wie die nette PA von nebenan auf Schreierein und rumrennen reagierte, würde ich sie glatt in der Küche einstellen denn in diesem Beruf musste man einieges abkönnen ohne heulend rauszurennen. Das schärfste was man mir zu Lehrzeiten an den Kopf warf waren diese Worte ''WIRF EINEN STEIN DURCH EIN FENSTER UND SPRING NACH! DANN GEHE ICH JUBELN WEIL WIR IM FÜNFTEN STOCK SIND UND DU TOD BIST'' Ja sowas musste man als Koch verkraften besonders als Azubi aber Hey ich überlebte das ja auch.

Frauen um die konnte ich mir keine Gedanken machen denn dafür hatte ich keine Zeit. Ich hatte lediglich eine Ex? Verlobte? Na so nen Off On Ding Scheiß den kein Mensch brauchte. Sie strippte lieber ihr Taschengeld bei anderen Kerlen zusammen und darauf konnte ich getröst verzichten. Daher war der Verlobungsring für den Arsch und Dreimal in die Tonne getretten aber ich hatte keine Zeit bissher gehabt um ihr per SMS nachzutrauern zumal ich für diese Trulla ja nicht mal irgendwas mehr empfand. Aber gut was hatte das hier grad mit meiner Situation zu tun? Richtig auch nichts. Die Kellnerin kam übrigens noch immer nicht aber das würde sie schon noch bereuchen.

Meine Ermahnung nahm sie nicht weinerlich hin und rannte aus der Küche wie ich es hier schon mit vielen Kellnerinen erlebte und das nur weil ich Sachen sagte wie ''Geh zum Friseur!'' oder ''Steck deine Flöhe hoch!'' aber gut ich sagte es Miss Branson ja auch nett denn sie konnte die Regeln hier drin ja nicht wissen. Sie legte den Kopf leicht schief und grinste wieder chramant frech. Ai Ai Sir ... Wäre mal schön wenn ich so ne Antwort von nem Kollgen bekam wenn ich Anweisungen gab aber nein Todschweigen ging ja bekanntlich besser.... °Mein Name?° Ubs ich war wohl doch Mann und vergass auf einiges zu Antworten. ,,Derek'' drehte ich mich nochmal lächelnt um denn ich war ja schon auf dem Weg zur Tür. ,,Ja hier ist ein ziemlicher Irrgarten für Angestellte aber glaub mir das lernst du schnell.'' fügte ich noch hinzu und man möge meinen der eine Azubi links von uns schaute mich ängstlich an, da er mich noch nie lächeln sah. Aber gut deshalb musste er ja nicht gleich umkippen.

Somit gingen wir jetzt erstmal in die Eingangshalle wo ich ihr alle Wege nennen konnte und vielleicht vor dem Hotel mal kurz eine rauchen durfte. Und wenn ich wieder da war würde ich Kellner aufspißen. Aber gut die Lady ging nun vor das war eine Feststellung denn wann hatte ich hier drin mal Frauen mit Gehirn um mich.

--------> Einganshalle

nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Troy Mitchell
Besucherzähler
Heute war 1 Gast , gestern 2 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 554 Themen und 1073 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen